05.03.2004

Monti: Konvergenz der europäischen und amerikanischen Fusionskontrolle (Vortrag)

EU
USA
Wettbewerbspolitik
Konvergenz EU/USA

http://www.europa.eu.int/comm/competition

Wettbewerbskommissar Mario Monti hat am 28. Februar 2004 in Los Angeles vor dem Law Institute der University of California (UCLA) über die zunehmenden Gemeinsamkeiten der Fusionskontrolle in Europa und den USA gesprochen. In seiner kurzen Intervention (2 ½ Seiten) unterstreicht Monti folgende Punkte:

Zwischen beiden Systemen gibt es durchaus noch Unterschiede, vor allem im Verfahren, wo in den USA Zusammenschlüsse vor den Gerichten angegriffen werden. Manche sagen auch, es bestünden konzeptionelle Unterschiede (Fall GE / Honeywell), aber dies ist unrichtig. EU und USA müssen mit denselben wirtschaftlichen Realitäten leben und registrieren dieselben Entwicklungen im ökonomischen Denken. Dies führt dazu, dass man auf beiden Seiten des Atlantiks zunehmend dieselben analytischen Methoden benutzt.

Die Annäherung der EU an die USA drückt sich in verschiedenen konkreten Maßnahmen und Verhaltensweisen aus:

Beiden Systemen liegt als Grundprinzip der Verbrauchernutzen (consumer wellfare) zugrunde.